Impressum

QIGONG setzt sich aus den beiden Worten QI und GONG zusammen, wobei das Wort QI viele Bedeutungen im Zusammenhang mit „Kraft und Energie“ umfasst und GONG das damit erforderliche „Tun“ (also eine Tätigkeit, ein  Arbeiten) beschreibt. Der gesamte Prozess der Energiearbeit (Transport, Umsetzung, Anwendung, Umwandlung, …) im menschlichen Körper wird somit als QIGONG bezeichnet.

QIGONG ist also der dynamische Installationsvorgang im menschlichen Organismus – in den Muskeln, in den Organen, im Blutkreislauf, in den Gelenken und Knochen, im Gehirn usw. – um den natürlichen Aufbau und die Entwicklung des Körpers zu gewährleisten. Die fließende Energie ist somit verantwortlich für das Funktionieren des gesamten Organismus im menschlichen Körper.

Energie wird nicht verbraucht, sondern „nur“ in eine andere Form umgewandelt und letztlich (in umgewandelter Form) wieder vom Körper ausgeschieden. Der ständige Arbeits- und Reinigungsvorgang (zB Stoffwechsel) kann nur aufrecht erhalten werden, wenn die ausgeschiedene „umgewandelte“ Energie wieder durch neue „edlere“ Energie ersetzt wird. Diese neue Energie, man spricht auch von „Energie tanken“, wird ua in Form von gesunder Nahrungs- (Essen und Trinken) und Atmungsenergie (reine Luft) wieder dem Körper zugeführt. Je nach Verwendung und innerer Aufbereitung im fein- und feinststofflichen Bereich dieser zugeführten Energie spricht man zB von Lungen-Qi, Magen-Qi, Muskel-Qi, Abwehr-Qi, … .

Gesundheitliche Fehlentwicklungen (in unserem Kulturkreis spricht man von Krankheiten) im physischen, psychischen und geistigen Bereich, können durch den Qigong-Selbstheilungseffekt wieder ausgeglichen (geheilt) werden.

Entsprechend der chinesischen Philosophie ist der menschliche Körper nur dann gesund, wenn die vielen verschiedenen Kraftwirkungen im Körper in Balance sind. Zu viel Kälte (YIN) wird durch Wärme (YANG) ausgeglichen, verspürt der Körper zu viel Trockenheit (YANG), so ist in Relation dazu Flüssigkeit erforderlich (YIN). Extremwerte, sowohl im YIN (zB Kälte), wie auch im YANG (zB Hitze), führen im schlimmsten Fall zum Tod, länger andauernde ungleichmäßige Belastungen des Körpers führen zu Blockaden des Qiflusses, welche durch richtig, sinnvoll und konsequent praktizierte Qigong-Übungen gelöst werden – es entsteht Harmonie, Gesundheit und langes Leben; ein sehr beliebtes und häufig verwendetes Qigong-Motto lautet daher: „gesund alt werden“!

Mehr dazu in: Qigong-Einführung

foto4